Wäre die Situation nicht während nunmehr einem Jahr nicht nahezu unverändert, es hätte bei uns sicher ein Déjà-vu ausgelöst. 
Wie schon im 2020 trafen wir uns Anfang März zum Hüttlitag. Putzen, reparieren, vorbereiten, trainieren. Aber wie schon im vergangenen Jahr dominierte nur ein Thema. Naja, ihr kennt es ja. 

Können wir überhaupt spielen? Ab wann können wir spielen? In welcher Form können wir spielen? Es gab einiges an Diskussionsstoff. Aber zu diesem Zeitpunkt flackerte noch ein kleines Fünkchen Hoffnung auf eine zumindest normal spielbare Meisterschaft. Dass, das Frühlingshornussen von Stalden-Dorf und das Wettspiel gegen Bigenthal-Walkringen im März nicht stattfinden kann, erwarteten aber wohl die meisten. 

 

Das erste Mal trafen wir uns somit am 20. März 13:00 Uhr zu einem Training welches mit 15 Personen erlaubt war. Schnee und Bise machten zwar die äusseren Verhältnisse unangenehm und trotzdem wurde wacker Trainiert. Die Lust zum Hornussen ist bei der HG Dieboldshausen definitiv vorhanden.

 

 

Ende März wurde dann auch klar, dass weiterhin kein Spielbetrieb möglich ist. So wurden das Wettspiel gegen Oschwand Biembach (03.04.2021) und auch das Meisterschaftsspiel gegen Wäseli (10.04.2021) abgesagt. Der Meisterschaftsstart wurde vom EHV auf mindestens den 17. April 2021 nach hinten verschoben.
Das neu freie Datum vom 03.04.2021 nutzten wir für einen erneuten Trainingsnachmittag. Das Wetter war dieses Mal schon deutlich angenehmer, wobei die immer noch zügige Bise auch wider eine Jacke voraussetzte.
Ab dem Donnerstag 08.04.2021 stiegen wir dann auch in das wöchentliche Training ein.

Ab Mitte April überschlugen sich dann die Meldungen und Änderungen fast täglich.
Als erstes wurde uns durch die Absage des Eidgenössischen Hornusserfestes bereits der Saisonhöhepunkt genommen. Weiter war ein Regulärer Spielbetrieb ab mitte April für die Meisterschaft nicht möglich. Die Weisung war: Wettkämpfe mit Maximal 15 Personen. Da konnte auch die Anfrage nach einer Sonderbewiligung des EHV an das Bundesamt für Sport nichts daran ändern.


In der Folge erarbeitete der EHV einen Spielmodus der es ermöglicht, in drei 6er Gruppen gegen andere Gesellschaften anzutreten. Spielstart für diese Ligameisterschaft, wie sie neu genannt wurde, war auf den 02.05.2021 angesetzt.
Der neue Modus und das nicht ganz einfache Schutzkonzept, bewegte aber leider viele Gesellschaften dazu, sich von dieser Ligameisterschaft abzumelden. Dies führte dazu das die Gruppen neu eingeteilt und dann die Spiele demensprechend auch neu abgemacht werden müssen. Der neue Starttermin verzögerte sich daher auf den 15. / 16. Mai 2021. Alle Infos dazu findet Ihr auf der Homepage des Eidgenössischen Hornusserverbandes.

 

So geht es für uns vorerst mit dem wöchentlichen Training weiter bis es dann ab dem 15. Mai wieder ernst gilt.